Strahlenschutz

Diese Seite ist zurzeit in Bearbeitung. Zum neuen Strahlenschutzgesetz - hier: Artikel 1 "Verordnung zum Schutz vor der schädlichen Wirkung ionisierender Strahlung (Strahlenschutzverordnung - StrlSchV)"

Der Begriff "Strahlenschutz" wird sowohl für den Bereich der Röntgendiagnostik wie auch den der Nuklearmedizin und Strahlentherapie verwendet.
Wichtiger Hinweis: Die für Ärzte zu erwerbenden Fachkunden sind nicht Bestandteil der medizinischen Ausbildung nach Weiterbildungsordnung und müssen unabhängig davon bei der Landesärztekammer erworben werden.

Über die jeweiligen Details werden Sie in den getrennten Abschnitten informiert.


weiter zu ...   FACHKUNDE/Kenntnisse für
Röntgendiagnostik bzw. durchleuchtungsgestützte Eingriffe / Teleradiologie  
weiter zu ...   FACHKUNDE/Kenntnisse für
Nutzung radioaktiver Stoffe bzw. ionisierender oder Röntgenstrahlung im Bereich der Nuklearmedizin oder Strahlentherapie  


Kontaktdaten sämtlicher Ansprechpartner im Strahlenschutz (Ärztekammern/Ministerium/Gewerbeaufsicht/Ärztliche Stellen)

Ärztliche Stelle nach Röntgenverordnung (RöV)

Ärztliche Stelle nach Strahlenschutzverordnung (StrlSchV)


(C) alle Rechte vorbehalten Landesaerztekammer RLP

Diese Seite drucken